Donnerstag, 29. Oktober 2015

Nähwochenenden sind Balsam für die Seele RUMS#38

Man hat ja manchmal doch im Alltag nicht allzu viel Zeit. Umso mehr freut es mich, dass ich im Coelner Liebe Stammteam bin. Sandra hat mit viel Geschick eine echt nette Truppe zusammen gestellt.




Wir haben uns jetzt das 2. Mal getroffen und es war wieder fantastisch. Wir haben gequatscht, gelacht, gegessen und wirklich viel genäht. Diesmal war es in Hannover im Nähkästchen von Anja. Ein total süßer kleiner Nähladen, in dem Nähkurse statt finden. Wenn man dann schon mal in Hannover ist, dann darf natürlich auch ein Abstecher zum Lillestofflager nicht fehlen. Ich kann euch sagen, ich habe soooooo schöne Stoffe geshoppt und ich weiß auch, was ich daraus nähen möchte.



Beim Nähwochenende habe ich außerdem endlich mal von Sandra, von Coelner Liebe gelernt, wie man einen V-Ausschnitt macht. Sie hat auf ihrer Seite dazu ein Tutorial geschrieben. Gestern habe ich euch ja schon mein Kleid hier gezeigt und erklärt wie ich ein Kreuzkleid ohne Kreuz genäht habe. Aber weil es so schön ist :





Demnächst folgt noch mehr :-)
RUMS ich komme, weil Nähwochenenden sind ganz klar etwas für uns Weiber ;-)

Eure Kristina


*** Dieser Post enthält Werbung***

Kommentare:

  1. Oh Kristina!!! Soooo ein schönes Kleid <3<3<3 Ich wäre so gerne beim Näh-WE dabei gewesen... Beim nächsten Mal wieder ;-)
    Lieben Gruss,
    Regine

    AntwortenLöschen
  2. Oh Kristina!!! Soooo ein schönes Kleid <3<3<3 Ich wäre so gerne beim Näh-WE dabei gewesen... Beim nächsten Mal wieder ;-)
    Lieben Gruss,
    Regine

    AntwortenLöschen
  3. Das hört soch nach Spaß, tollen Stoffen und viel Spaß an. Das Kleid iat der Hammer und du siehst fantastisch darin aus.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. ganz tolles shirt und wunderschöne bilder***Lg barbara

    und ja, nähtreff ist immer toll:-)))

    AntwortenLöschen
  5. Das Kleid ist wirklich toll geworden, ein Traumstöffchen. Und dank dir für den Link zum Tutorial, kann ich gut gebrauchen. Liebe Grüsse Martina

    AntwortenLöschen

#header-inner img { margin: 0 auto;}